Vanille

 

Tauchen Sie ein in die exotische Welt der Vanille…

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Tipps und Wissenswertes rund um die Vanille – den „Nektar der Götter“, wie das Gewürz von den Azteken genannt wurde. Es erwarten Sie jede Menge Informationen und außergewöhnliche Rezepte!

Treten Sie ein und begleiten Sie uns auf eine Reise in die Geschichte der Vanilleschote. Erfahren Sie mehr über Biologie, Herkunft, Arten, Anbau und optimale Lagerung der Vanille.

Vanille – “Nektar der Götter”

Die Vanille gehört zur Familie der Orchideen und ihre Wiege ist Mexiko. Zwar wird das Gewürz mittlerweile weltweit in den Tropen angebaut, aber Experten sind sich darin einig, dass die hochwertigste und beste Vanille immer noch aus dem lateinamerikanischen Ursprungsland kommt. Bereits die Azteken und das Volk der Totonaken (die eigentlichen Entdecker der Vanille) wussten um die magische Wirkung der Schote und betrachteten sie als Geschenk der Götter. Der berühmteste Azteken-Herrscher, Moctezuma II., trank täglich an die fünfzig Tassen mit Vanille gewürzten Kakaos: Die edle Schote galt schon im vorkolonialen Mexiko als Aphrodisiakum und Allheilmittel.

Die Magie der Vanille

Vanille & Totonake aus Mexiko

Vanille & Totonake aus Mexiko

Vanille ist mittlerweile aus der internationalen Küche nicht mehr wegzudenken. Tatsächlich ist sie aber viel mehr als nur ein Gewürz, um z.B. die Vanillekipferl oder Vanillesauce zu verfeinern:

Vanille wird von der Industrie für Parfüme, Kosmetika und Arzneien verwendet und ist ein vielseitig einsetzbarer Aromastoff, der unseren Geist und Körper beruhigt und belebt: Vanillearoma wird zur Aromatherapie eingesetzt, um die Nerven zu beruhigen. So können Sie z.B. selber ganz einfach einige Vanilleschoten in eine Flasche Öl einlegen und das besänftigende Aroma einatmen, um sich zu entspannen und neue Energie zu tanken.

Nur wenige Tropfen Vanille-Extrakt beruhigen einen nervösen oder gereizten Magen – geben Sie einfach einige Tropfen in Ihren Tee, in Ihr Mineralwasser oder in Ihren Saft und Sie werden überrascht sein, wie schnell Sie sich besser fühlen.

Vanille neutralisiert zu scharfe oder saure Speisen und verstärkt zugleich den Eigengeschmack flauer Aromen: Geben Sie z.B. einige Tropfen Vanillearoma an mit Chili gewürzte Gerichte oder an säuerliche Saucen, um deren Schärfe bzw. Säure zu mildern. Etwas Vanille auf Früchten oder Lebensmitteln, die nicht intensiv genug und fad schmecken, verstärkt wiederum deren natürliches Aroma.